May you make an interesting sculpture (2018), HD video (excerpt), 16'46", sound, colour

Die Videoarbeit MAY YOU MAKE AN INTERESTING SCULPTURE zeigt einen Servierwagen auf den Besucher einer Bibliotheks-Cafeteria ihr benutztes Geschirr abstellen. 
Die Kamera dokumentiert nüchtern das Geschehen und offenbart gemeinschaftliches, alltägliches Handeln. Die Bestimmung des Bildausschnittes zitiert formal die klassischen Stillleben und erhebt zugleich den banalen Akt zu einer scheinbar gezielten kollektiven Aktion, deren Ergebnis, der zufälligen Anordnung des Geschirrs auf dem Servierwagen geschuldet ist. So entsteht die Anmutung einer Skulptur des Alltäglichen, die sich permanent verändert.
Angelehnt an die Fragestellungen des japanischen Künstlers Kōki Tanaka, dessen Werk sich immer wieder sozialen Beziehungen widmet, nähert sich die Videoarbeit beobachtend, über die bloße Poetisierung des Alltags hinaus, den steuernden Kräften des gesellschaftlichen Miteinanders an und stellt Wahrnehmungsgewohnheiten infrage. Das Spannungsfeld zwischen der dem Individuum inhärenten Subjektivität und dem Kollektiv wird thematisiert.
May you make an interesting sculpture (2018), HD Video Installation, 16:9, dimensions variable

May you make an interesting sculpture (2018), HD Video Installation, 16:9, dimensions variable, Kollektive Alltagsskulptur I (2018), Fine Art Print, 85 x 66,5 cm

Kollektive Alltagsskulptur I (2018), Fine Art Print, 85 x 66,5 cm

Back to Top